Treptow-Köpenick

Grüne beim Aufhängen von Plakaten mit Schlagstock bedroht

Wahlhelfer der Grünen wollten an der Köpenicker Landstraße Plakate anbringen, als sie ein 34-Jähriger bedroht haben soll.

Blick auf das Blaulicht eines Funkstreifenwagens

Blick auf das Blaulicht eines Funkstreifenwagens

Foto: dpa

Beim Aufhängen von Wahlplakaten der Grünen sind zwei Männer an der Köpenicker Landstraße im Bezirk Treptow-Köpenick nach eigenen Angaben mit einem Schlagstock bedroht worden.

Ein 34-Jähriger soll den 29-Jährigen dortigen Direktkandidat für die Bundestagswahl, Erik Marquardt, und dessen 30 Jahre alten Begleiter am Samstagabend in der Köpenicker Landstraße zunächst beleidigt haben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Polizisten überprüften später den Tatverdächtigen, konnten den Schlagstock aber nicht finden. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.