Durchsuchungen

Polizeiaktion gegen illegale Spielhallen und Wettbüros

Insgesamt kontrollierte die Polizei 36 Objekte in mehreren Berliner Bezirken. Ein Casino wurde sofort geschlossen.

Die Polizeibeamten stellten 24 Straftaten und 69 Ordnungswidrigkeiten in mehreren Spielhallen und Wettbüros fest

Die Polizeibeamten stellten 24 Straftaten und 69 Ordnungswidrigkeiten in mehreren Spielhallen und Wettbüros fest

Foto: Andreas Bartel

Bei Kontrollen in Spielhallen und Wettbüros in Berlin sind Polizisten, Steuerfahnder und Bezirksmitarbeiter auf zahlreiche Fälle illegalen Glücksspiels gestoßen. Insgesamt wurden 36 Objekte in Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Neukölln und Reinickendorf kontrolliert. Dabei stellten die Beamten 24 Straftaten und 69 Ordnungswidrigkeiten fest, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Ein Café-Casino wurde durch das Bezirksamt Neukölln geschlossen, sieben Spielautomaten und insgesamt 8500 Euro wurden beschlagnahmt sowie neun weitere Geräte versiegelt.

Mehr zum Thema:

Herrenlose Millionen: Polizei sucht via Facebook Eigentümer

Überfälle auf Handyshop und Casinos: Angeklagte schweigen

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.