Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Donnerstag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

An der Hannah-Arendt-Straße in Tiergarten war einem Skodafahrer eine Straßenlaterne im Weg

An der Hannah-Arendt-Straße in Tiergarten war einem Skodafahrer eine Straßenlaterne im Weg

Foto: Thomas Peise

Einbrecher kommen nicht weit: Die Berliner Polizei hat in Buckow drei mutmaßliche Einbrecher erwischt. Die Zivilbeamten waren am Mittwochabend von einem Hausbesitzer in den Landreiterweg gerufen worden. Der 53-Jährige hatte zunächst verdächtige Geräusche an seiner Haustür gehört und dann fremde Menschen im Garten gesehen. Als die Polizisten eintrafen, flüchteten die drei Einbrecher mit einem Auto. Weit kamen sie aber nicht. Zwei der Männer waren 23 Jahre alt, einer 24. Sie sollen kurz zuvor bereits vergeblich versucht haben, an einem Haus in der Draesekestraße im Stadtteil Johannisthal ein Fenster aufzuhebeln.

Auto landet an Straßenlaterne: An einer Straßenlaterne in der Hannah-Arendt-Straße in Tiergarten war in der Nacht gegen 3.15 Uhr Endstation für einen Skodalenker und seine Mitfahrer. Aus bisher ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug von der Straße ab und wurde von der Laterne gestoppt. Zwei Insassen kamen verletzt ins Krankenhaus.

Radfahrer beim Einparken übersehen: In Steglitz hat ein Autofahrer beim Einparken einen 14 Jahre alten Jungen auf dem Rad erfasst und schwer verletzt. Der 65-Jährige wollte am Mittwochabend in der Markelstraße entgegen der Fahrtrichtung in eine Parkbucht einfahren, übersah dabei aber den entgegenkommenden Fahrradfahrer, wie die Polizei mitteilte. Der Jugendliche kam mit schweren Beinverletzungen ins Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen war sein Fahrrad nicht ausreichend beleuchtet.

Mann geschlagen und mit Axt bedroht: Zwei Männer hantierten am Donnerstagabend am U-Bahnhof Berliner Straße in Wilmersdorf mit einer Axt herum, bedrohten nach Angaben eines Zeugen in der Landhausstraße einen Passanten. Anschließend sollen die Männer den 27-jährigen Zeugen gefragt haben, ob er Drogen kaufen wolle. Als er dies verneinte, soll ihm einer der Männer mit der Faust ins Gesicht geschlagen und mit der Axt zum Hieb ausgeholt haben. Die Männer entkamen, bevor die Polizei eintraf.


Verkehr

S3: Ab 4 Uhr durchgehend bis Montag, 1.30 Uhr, Pendelverkehr im 30-Minuten-Takt zwischen Erkner und Köpenick mit Umsteigen in Rahnsdorf. Zwischen Köpenick und Ostkreuz verkehren Busse.

Staustellen

Kladow: Neue Bauarbeiten haben auf dem Kladower Damm begonnen. Bis Ende des Jahres regelt eine Baustellenampel in Höhe Neukladower Allee den Verkehr. Bitte planen Sie eine längere Passierdauer ein.

Weißensee: Seit 6 Uhr Uhr ist die Berliner Allee baustellenbedingt stadteinwärts zwischen Langhansstraße und Lehderstraße bis Freitagnachmittag auf einen Fahrstreifen verengt.

Friedrichshain: Die Straße der Pariser Kommune ist zwischen An der Ostbahn und Stralauer Platz in beiden Richtungen bis zum 14. Dezember gesperrt.

Charlottenburg-Wilmersdorf: Der Tunnel unter dem Adenauerplatz ist in beiden Richtungen bis 27. 1. gesperrt.

Hohenschönhausen: Auf der Darßer Straße gibt es bis zum 31. Dezember zwischen Falkenberger Chaussee und Barther Straße nur eine freie Spur Richtung Malchower Chaussee.

Wetter

Zunächst scheint noch ab und zu die Sonne. Später werden die Wolken immer dichter. Nachmittags und abends steigt das Regenrisiko an. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 7 und 9 Grad. Der Wind weht mäßig aus West. Nachts sinken die Temperaturen auf 7 bis 5 Grad.

Das Wetter für Berlin immer aktuell