Graffiti in Berlin

Bundespolizei fasst zwei Sprayer am Bahnhof Gesundbrunnen

Fahnder beobachteten fünf Männer beim Besprühen einer S-Bahn. Drei von ihnen gelang die Flucht.

Eine besprühte S-Bahn (Archivbild)

Eine besprühte S-Bahn (Archivbild)

Foto: Steffen Kugler / dpa

Zivilfahnder der Bundespolizei haben in der vergangenen Nacht zwei Männer beim Besprühen einer S-Bahn festgenommen.

Wie die Bundespolizei am Vormittag mitteilte, beobachteten die Fahnder eine fünfköpfige Gruppe beim Besprühen einer S-Bahn nahe des S-Bahnhofs Gesundbrunnen. Bei der Festnahme gelang drei Männern die Flucht. Zwei 29 und 31 Jahre alte Berliner konnten festgenommen werden. Das angebrachte Graffiti ist etwa 50 Quadratmeter groß.

Graffiti City - zwischen Kunst und Kriminalität

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein und stellte diverse Sprühutensilien sicher. Die beiden bereits wegen gleicher Delikte polizeibekannten Sprüher aus Pankow und Mitte wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.