Kriminalität

Polizei überrascht Graffiti-Sprayer am Flughafen

Eine Stunde später, und sie wären ausgereist: Zwei Schweizer Graffitisprüher wurden in Tegel von der Polizei aufgegriffen.

S-Bahnzüge sind eine begehrte "Leinwand" für Sprayer

S-Bahnzüge sind eine begehrte "Leinwand" für Sprayer

Sie waren schon am Flughafen, als die Zivilfahnder zugriffen. Zwei Schweizer Graffiti-Sprayer wurden am Sonntagabend am Flughafen Tegel festgenommen. Die Männer im Alter von 42 und 25 Jahren hatten am Freitag gemeinsam mit einem 26-jährigen Komplizen eine S-Bahn am Bahnhof Greifswalder Straße besprüht.

Morgenpost-Video: GRAFFITI CITY. Sprayer in Berlin – zwischen Kunst und Kriminalität

Als sie von Zivilbeamten entdeckt wurden, gelang den beiden die Flucht, der 26-Jährige konnte allerdings noch am Tatort festgenommen werden. Durch Ermittlungen fanden die Beamten heraus, dass die Geflüchteten am Sonntag um 21:25 Uhr in die Schweiz ausreisen wollten.

"Sichtlich erstaunt" seien die Männer laut Polizei gewesen, als der Zugriff erfolgte. Der 25-Jährige habe durch die polizeilichen Maßnahmen seinen Flug verpasst. Bei den Verdächtigen wurden Beweismittel sichergstellt.