Reinickendorf

Toter Mann auf Straße entdeckt - Polizei sucht Zeugen

Am Sonnabendmorgen ist eine Leiche in Reinickendorf auf der Straße entdeckt worden. Ein Auto hatte den Mann überfahren.

Eine Leiche in Reinickendorf gibt der Polizei Rätsel auf. Alarmierte Beamte fanden den Toten am frühen Sonnabendmorgen gegen 5 Uhr auf der Fahrbahn der Auguste-Viktoria-Allee liegend. Erste Hinweise deuten auf einen tödlichen Unfall hin, gesichert ist das nach Angaben einer Polizeisprecherin allerdings noch nicht. Eine Obduktion soll jetzt Klarheit schaffen.

Passanten hatten die Polizei alarmiert und gegenüber den Beamten angegeben, der Tote sei von einem Kleinwagen überrollt worden, dessen Fahrer kurz gestoppt habe und dann in Richtung Klixstraße davongefahren sei. Unklar ist nach Polizeiangaben, ob der Mann dabei getötet wurde oder bereits vorher auf der Straße lag. Der Tatort liegt in einer nur wenig befahrenen, relativ kurzen Straße. „Möglicherweise gab es einen vorangegangenen Unfall oder der Mann wurde bewusstlos, das alles wissen wir noch nicht“, sagte die Polizeisprecherin. Der Tote konnte inzwischen identifiziert werden, es handelt sich um einen 69-Jährigen aus Reinickendorf, teilte die Sprecherin weiter mit.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen und fragt:

  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem flüchtenden Auto machen?
  • Wer hat den Fußgänger bereits vorher bemerkt?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Die Hinweise nimmt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 in 10557 Berlin, Alt-Moabit 5a unter der Telefonnummer (030) 4664– 272 800 entgegen. Zeugen können sich aber auch bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.