Brom ausgetreten

Chemie-Unfall an Berliner Gymnasium: Schülerin in Klinik

Bei einem Experiment ist die giftige Chemikalie Brom ausgetreten. Die Berliner Feuerwehr rückte mit 60 Einsatzkräften an.

Spezialkräfte der Berliner Feuerwehr vor dem  Gymnasium Tiergarten in Berlin

Spezialkräfte der Berliner Feuerwehr vor dem Gymnasium Tiergarten in Berlin

Foto: Paul Zinken / dpa

Ein Chemie-Unfall an einer Schule im Hansaviertel hat einen Großeinsatz der Berliner Feuerwehr ausgelöst. Im Chemie-Unterricht am Gymnasium Tiergarten ist eine Schülerin mit der giftigen Chemikalie Brom in Kontakt gekommen.

Die Schülerin kam vorsorglich ins Krankenhaus. Sie sei nicht ernsthaft verletzt, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Die weiteren Schüler der Klasse und der Chemielehrer wurden auf einen eventuellen Kontakt mit der Chemikalie untersucht. Dabei gab es keinen Befund. Der Unterricht konnte nach dem Einsatz fortgesetzt werden.

Laut Sprecher sollte an dem Gymnasium ein Versuch vorbereitet werden, als das Brom wegen eines defekten Deckels austrat.

Das Element sollte nicht eingeatmet werden und gilt als ätzend, so dass auch jeglicher Hautkontakt zu vermeiden ist.

Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort. Dazu kamen Spezialfahrzeuge.