Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Mittwoch in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie einen Überblick über die vergangenen Stunden, den Verkehrsmelder und die Wetteraussichten.

In Kreuzberg musste die Berliner Feuerwehr einen Brand in einem Müllraum löschen

In Kreuzberg musste die Berliner Feuerwehr einen Brand in einem Müllraum löschen

Foto: Foto: ABIX / ABIX

+++ Überfall auf zwei Spielotheken +++ In Wedding sind in der Nacht zwei Spielotheken überfallen worden. Beide befinden sich nebeneinander in der Transvallstraße und sind miteinander verbunden. Zwei maskierte Täter traten gegen 0.35 Uhr durch die beiden Eingangstüren ein. Sie bedrohten den 59 Jahre alten Angestellten mit einer Schusswaffe und forderten Geld. Sie flüchteten mit ihrer Beute. Die Ermittlungen dauern an.

+++ Überfall in Lebensmittelladen +++ Ein weiterer Überfall ereignete sich auf einen Lebensmittelladen an der Storkower Straße in Prenzlauer Berg. Drei maskierte Täter verschafften sich Zugang zum Kassenraum. Dabei durchschlugen sie mit einem Feuerlöscher eine Scheibe und hebelten mit einem Kuhfuß eine Tür auf. Schließlich bedrohten sie mit einer Schusswaffe eine 39 Jahre alte Angestellte, die allein in den Räumen war. Sie forderten die Herausgabe von Geld. Mit ihrer Beute flüchteten die Männer in einem dunklen Auto. Darin wartete bereits ein vierte Komplize.

+++ Brand im Müllraum +++ Am frühen Morgen wurden Anwohner der Gitschiner Straße in Kreuzberg aus dem Schlaf gerissen, da es im Erdgeschoss eines Mietshauses zu einem Brand im Müllraum gekommen war. Die Feuerwehr löschte die Flammen, Zeugenangaben zufolge waren mehrere Müll-Container betroffen. Zudem kam es im Treppenhaus zu einer Verrauchung. Verletzt wurde demnach niemand. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache.

+++ Mutmaßliche Einbrecher festgenommen +++ Vor einem Lebensmittelgeschäft in Pankow sind am Morgen zwei mutmaßliche Einbrecher festgenommen worden. Die 25 und 26 Jahre alten Männer hätten am frühen Mittwochmorgen vergeblich versucht, die Schaufensterscheibe des Ladens einzuwerfen, teilte die Polizei mit. Zivilbeamte hätten sie dabei beobachtet - und festgenommen.

Verkehrsmelder

+++ Schnee und Glätte auf Berlins Straßen +++ Die Straßen Berlins sind verschneit und teilweise glatt. Die Berliner Stadtreinigung ist mit 2000 Mitarbeitern und 500 Fahrzeugen im Einsatz.

S-Bahn und BVG

Störungen haben auch am Mittwochmorgen für Beeinträchtigungen bei der S-Bahn in Berlin und Brandenburg gesorgt. Eine nicht funktionierende Weiche führte seit Betriebsbeginn zu einer Unterbrechung des Zugverkehrs auf der Linie S25 zwischen den Bahnhöfen Priesterweg und Lichterfelde Ost, wie die S-Bahn Berlin mitteilte. Die Fahrgäste mussten hier auf den nicht betroffenen Regionalbahnverkehr umsteigen.

Auf der S8 sorgte ein defekter Triebwagen am Bahnhof Schönfließ (Landkreis Oberhavel) für Verspätungen und Ausfälle.

Ausfälle gibt es auch auf der S 85:

Seit Einsetzen des strengen Frosts haben seit Montag Weichen- oder Signalstörungen auf vielen Linien zu Verspätungen, Ausfällen oder Unterbrechungen des S-Bahnverkehrs geführt. Ob die Kälte dafür eine der Ursachen war, war zunächst unklar.

Bus

163: Wegen Bauarbeiten der Wasserbetriebe wird die Linie in Richtung Flughafen Schönefeld vom Groß-Berliner Damm kommend über die Gerhard-Sedlmayer-Straße umgeleitet. Die Haltestelle Groß-Berliner Damm Mitte wird nicht bedient.

250: Die Linie wird wegen Sanierung des Wassernetzes in der Heynstraße in beiden Richtungen über Florastr., Mühlenstr. und Maximilianstr. umgeleitet. Ersatzhaltestellen sind in der Mühlenstr. Höhe Dolomitenstr. eingerichtet.

Staustellen

A 100: Auf dem Stadtring kommt es an mehreren Stellen wetterbedingt und wegen hoher Verkehrsbelastung zu Staus und stockendem Verkehr.

Baustellen

Tiergarten: Ab 6.00 Uhr wird die Straße des 17. Juni in beiden Richtungen zwischen Ebertstraße und Yitzhak-Rabin-Straße bis Donnerstag, 28.1.2016, ca. 18.00 Uhr, für die Berliner Modewoche voll gesperrt. Die Sperrung gilt auch für Fußgänger und Radfahrer.

Waidmannslust: Noch voraussichtlich bis Donnerstagabend kommt es zu Verkehrseinschränkungen nach einem Fahrzeugbrand im Kreuzungsbereich Oraniendamm/Waidmannsluster Damm/Zabel-Krüger-Damm. Stadteinwärts ist der rechte Fahrstreifen gesperrt und stadtauswärts ist das Linksabbiegen in den Waidmannsluster Damm nicht möglich.

Friedrichshain: Die Rudolfstraße ist in Höhe Danneckerstraße bis 31.3.2016 voll gesperrt.

Hinweise für die Binnenschifffahrt:

Der Charlottenburger Verbindungskanal ist aufgrund eines Dükerrückbaus jeweils von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 7.30 bis 18 Uhr sowie jeweils am Freitag von 7.30 bis 14 Uhr für den gesamten Schiffsverkehr gesperrt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 31. März.

Wetter

Die Sonne macht sich rar. Immer wieder ziehen dichte Wolkenfelder über uns hinweg. Sie bringen auch zeitweise Schnee oder Schneegriesel mit. Die Temperaturen erreichen Werte bis minus 5 Grad. Der Wind weht schwach aus Ost. In der Nacht sinken die Temperaturen auf minus 6 bis minus 8 Grad. Morgen ist es stark bewölkt, und zeitweise fällt Schnee. Die Temperaturen steigen auf minus 3 bis minus 1 Grad. Am Freitag überwiegen die Wolken und örtlich fällt Schneeregen oder gefrierender Regen.

>>> Das aktuelle Wetter finden Sie hier <<<