Verkehr

Stau am Morgen: A111 nach Unfall stundenlang gesperrt

Am Tunnel am Flughafen Tegel hat sich am Morgen ein Unfall ereignet. Über vier Stunden musste die Autobahn gesperrt werden.

Der Tunnel am Flughafen Tegel musste am Morgen stadteinwärts voll gesperrt werden (Archivbild)

Der Tunnel am Flughafen Tegel musste am Morgen stadteinwärts voll gesperrt werden (Archivbild)

Foto: dpa / dpa/DPA

Wegen eines Verkehrsunfalls, der sich Dienstagfrüh auf der Stadtautobahn in Reinickendorf ereignet hatte, blieb die A 111 in Richtung Süden für knapp vier Stunden gesperrt.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 4.55 Uhr zwischen der Ausfahrt Tunnel Flughafen Tegel und der Anschlussstelle Saatwinkler Damm. Beteiligt waren ein Opel, ein Ford und zwei Lkw. Verletzt wurde niemand. Bis auf den Ford waren alle Fahrzeuge auch noch fahrfähig und konnten von den Fahrern zur Seite gesteuert werden.

Da aus einem der Lastwagen jedoch Diesel ausgelaufen und auf einer Fläche von 500 Quadratmetern verteilt lag, musste die Fahrbahn von Spezialfirmen gereinigt werden. Daher blieb die A 111 bis kurz vor 9 Uhr komplett gesperrt, was zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen rund um den Unfallort führte.