S-Bahn Tegel

Gefährliches Spiel - Kinder bringen S-Bahn zum Stillstand

Die S25 von Tegel nach Schulzendorf stand am Dienstagmorgen zeitweise still. Der Grund: Kinder hatten Steine ins Fahrbett gelegt.

Am Dienstagmorgen gegen 9.40 Uhr Uhr hat die S-Bahn auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt: "#S25: wegen eines Polizeieinsatzes ist der Zugverkehr derzeit zwischen #Tegel und #Heiligensee unterbrochen".

Die Bundespolizei nannte den Grund: "Kinder haben Steine ins Fahrbett gelegt. Das hat ein Triebwagenführer um 9.28 Uhr gemeldet", sagte eine Sprecherin.

Daraufhin wurde die Linie S25 auf dem Streckenabschnitt vom Bahnhof Tegel zum Bahnhof Schulzendorf gesperrt. Bundespolizisten suchten das Gleisbett ab. "Sie suchen nach Steinen - und die Kinder", so die Sprecherin weiter.

Verletzte gab es keine. Gegen 10.15 Uhr war der Einsatz beendet. Es kam aber noch zu Verspätungen.