Kriminalität in Neukölln

Mann bei Messerstecherei an der Hasenheide schwer verletzt

Ein 37 Jahre alter Mann wird in Neukölln mit einem Messer schwer verletzt. Zeugen finden ihn am Sonntagabend auf der Hobrechtstraße. Wie es zu der Attacke gekommen war, ist noch unklar.

Foto: ABIX

Anwohner haben am späten Sonntagabend kurz vor 22 Uhr eine Schlägerei in der Hasenheide in Neukölln gemeldet. Doch die Einsatzkräfte trafen in der Grünanlage keine Beteiligten mehr an.

Kurz darauf alarmierten Passanten die Feuerwehr – sie hatten auf dem Gehweg der Hobrechtstraße eine stark blutende Person gefunden, die nicht mehr ansprechbar war. Der Mann hatte eine tiefe Schnittverletzung unterhalb seiner Achsel und war auf offener Straße kollabiert.

Ein Notarzt behandelte den 37-Jährigen und brachte ihn mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Polizeibeamte fanden eine Blutspur, die bis in die Hasenheide führte, und bei der Absuche des Geländes weitere Beweismittel, darunter ein Messer und Pfefferspray.

Die Kriminalpolizei der Direktion 5 ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.