Oranienburg

Polizei filmt Graffiti-Sprayer in Aktion - Festnahme

Beim Besprühen eines Zuges haben Bundespolizisten fünf Graffiti-Sprayer gefilmt und anschließend festgenommen. Beamte hatten die Aktion von einem Polizeihubschrauber aus beobachtet.

Beim Besprühen eines Zuges haben Bundespolizisten fünf Graffiti-Sprayer gefilmt und anschließend festgenommen. Beamte hatten die Aktion am Bahnhof Oranienburg in der Nacht zum Sonntag von einem Polizeihubschrauber aus beobachtet, teilte die Behörde mit.

Auf einer Fläche von etwa 28 Quadratmetern besprühten die jungen Männer eine Regionalbahn. Zivilfahnder nahmen die 18 bis 20 Jahre alten Verdächtigen fest. Dabei stellten sie Sprühutensilien, Skizzen, Pfeffersprays und Betäubungsmittel sicher. Ein 20-Jähriger aus Oranienburg sei bereits als Sprüher bekannt, hieß es. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Im vergangenen Jahr nahmen die Fälle von Graffiti an den Bahnanlagen und Zügen mit 3415 in Berlin und Brandenburg zu. 2013 waren es noch knapp 3340. Die Berliner S-Bahn geht nach eigenen Angaben für 2014 von Schäden durch Graffiti und Vandalismus von rund fünf Millionen Euro aus.