Steglitz

Einbrecher rasen mit Auto durch Glasfront vom Boulevard Berlin

Blitzeinbruch in Steglitz: Mit einem Auto sind Unbekannte durch das Eingangsportal des Elektro-Discounters Saturn im Einkaufszentrum Boulevard Berlin an der Schloßstraße gefahren.

Foto: Steffen Pletl

Kriminalbeamte der Direktion 4 hatten am Sonntagmorgen im Steglitzer Einkaufszentrum ein Déjà-vu. Kurz vor Weihnachten 2012 hatte es im Boulevard-Berlin an der Schloßstraße bereits einen Blitzeinbruch mit einem Auto gegeben. Wie damals wurden aus einem Elektronikmarkt in erster Linie hochwertige Mobiltelefone gestohlen, selbst das Tatfahrzeug war seinerzeit vom gleichen Typ: ein Renault Twingo. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatten drei Täter gegen 7 Uhr mit dem Kleinwagen eine Doppeltür am rückwärtigen Eingang an der Treitschkestraße aufgedrückt. Unmittelbar dahinter steuerten sie den Wagen nach links und durchbrachen das Rollgitter der dortigen „Saturn“-Filiale.

Im Inneren des Geschäftes räumten die Unbekannten mehrere Vitrinen leer, in denen Smartphones und Handys verschiedenster Hersteller befanden. Danach flüchteten die Täter mit der Beute auf dem gleichen Weg und verließen den Tatort laut Polizei mit einem schwarzen Fluchtwagen über einen Fußweg in Richtung Schildhornstraße. Den weinroten Renault ließen sie zurück. Die Raubtat hinterließ eine Spur der Verwüstung und erheblichen Sachschaden.

Beute könnte bis zu 100.000 Euro wert sein

Der Wert der Beute dürfte dem Vernehmen nach bis zu 100.000 Euro betragen, die Polizei machte hierzu keine Angaben und prüft einen möglichen Zusammenhang mit früheren Taten. Zu Beginn des Jahres waren vier Angehörige einer nach dem gleichen Schema operierende Bande nach einem Blitzeinbruch in einem Dresdener Einkaufszentrum gefasst worden. Sie stehen von Montag an vor dem Landgericht. Denkbar ist, dass die Blitzeinbrecher zum Umfeld dieser Gruppe zählen.

Kriminaltechniker sicherten am Sonntagmorgen im Saturn-Markt und vor dem Eingangsbereich Spuren. Der Renault Twingo, an dem keine Kennzeichen montiert waren, wurde sichergestellt. Das Auto soll auf Spuren untersucht werden. Bis zum Abend blieb nach Angaben eines Polizeisprechers unklar, ob das Tatfahrzeug gestohlen worden war.