Kreuzberg

Demonstration gegen Ausweisung von Flüchtlingen

Nach der Ausweisung von Flüchtlingen aus den ihnen bisher zugewiesenen Quartieren in Berlin haben am späten Mittwochabend etwa 100 Flüchtlinge und Unterstützer gegen die Maßnahme protestiert.

Nach der Ausweisung von Flüchtlingen aus den ihnen bisher zugewiesenen Quartieren in Berlin haben am späten Mittwochabend etwa 100 Flüchtlinge und Unterstützer gegen die Maßnahme protestiert.

Sie trafen sich am Oranienplatz in Kreuzberg und marschierten zur ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule in der Ohlauerstraße, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dort halten sich nach dem offiziellen Ende einer Besetzung durch Asylbewerber weiterhin rund 40 Menschen auf. Die Demonstration verlief den Angaben zufolge friedlich. Die Flüchtlinge gehörten zu den Besetzern des Oranienplatzes.