Brandenburg

Taxifahrer als Schleuser festgenommen

Ein polnischer Taxifahrer ist am Donnerstagmorgen bei dem Versuch aufgeflogen, eine russische Familie illegal nach Berlin zu schleusen.

Wie die Bundespolizei mitteilte, hatten Beamte den voll besetzten Wagen um 4 Uhr auf der A12 an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder)-West gestoppt. Außer dem 34 Jahre alten Fahrer fanden sie ein russisches Ehepaar mit ihren fünf Kindern im Alter von 3 bis 9 Jahren in dem Wagen. Diese hatten lediglich polnische Asylbescheinigungen bei sich.

Offenbar war die Familie bereits fünf Tage unterwegs. Reiseziel war Berlin. Der Fahrer hatte demnach für die Fahrt von Warschau nach Berlin 1200 Euro erhalten. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten zudem zwei Elektroschocker, die als Taschenlampen getarnt waren.

Gegen den Taxifahrer wird jetzt wegen Einschleusens von Ausländern und wegen Verstooßes gegen das Waffengesetz ermittelt.