Neukölln/Reinickendorf

Zwei Drogendealer innerhalb weniger Stunden festgenommen

Foto: Berliner Polizei / Polizei Berlin

Kurz nach 13 Uhr beobachteten Einsatzbeamte einen 30-jährigen polizeibekannten Mann im Bereich des Hermannplatzes, der auf einem Fahrrad mit einer schwarzen Plastiktüte in Richtung Volkspark Hasenheide unterwegs war. Dort angekommen, entpuppte sich der Mann als Kletterer, hangelte sich auf einen Baum herauf und versteckte seine Tüte zwischen den Ästen.

Nachdem der mutmaßliche Drogendealer sich kurz darauf entfernt hatte, überprüften die Beamten das Versteck und fanden insgesamt 244 Szenetütchen mit Cannabis. Zeitgleich folgte ein weiterer Zivilfahnder dem Mann zu seiner Wohnanschrift in der Tellstraße.

Nach Einholung eines richterlichen Durchsuchungsbeschlusses nahmen die Polizisten den 30-Jährigen in dessen Wohnung fest und fanden weitere 50 Plastiktütchen mit Cannabis, eine Feinwaage sowie Geld. Der Festgenommene wurde einem Fachkommissariat des Landeskriminalamtes überstellt.

In Reinickendorf alarmierte eine Zeugin gegen 14.20 Uhr die Polizei, nachdem sie im Treppenflur eines Mehrfamilienhauses penetranten Cannabisgeruch wahrgenommen hatte. Die Beamten lokalisierten die Wohnung, aus der der Gestank drang, und überprüften dort fünf Männer im Alter zwischen 27 und 38 Jahren.

Unterhalb des Balkons der im Erdgeschoss gelegenen Wohnung fanden die Beamten eine mit Marihuana gefüllte Sport- sowie eine Einkaufstasche, die einem der Männer im Alter von 29 Jahren zugeordnet werden konnte. Insgesamt 2,8 Kilogramm Marihuana beschlagnahmten die Polizisten und nahmen neben dem Eigentümer der Taschen den 35-jährigen Wohnungsmieter fest. Beide Festgenommenen wurden einem Fachkommissariat des Landeskriminalamtes überstellt.