Schöneberg

Radfahrer stirbt bei Unfall an Autobahnauffahrt

Am Sachsendamm an der Autobahnauffahrt zur A100 in Schöneberg ist ein Radfahrer von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Dort war eine Ampel ausgefallen.

Ein Fahrradfahrer ist am frühen Donnerstagabend bei einem schweren Verkehrsunfall in Schöneberg ums Leben gekommen. Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, wurde der Radfahrer nahe der Autobahnauffahrt zur A100 von einem Auto erfasst. Er verstarb noch am Unfallort. Der Autobahnzubringer musste vorübergehend gesperrt werden.

Der tödliche Unfall ist vermutlich auf die Nachlässigkeit eines Autofahrers infolge einer ausgefallenen Ampel zurückzuführen. Nach Angaben einer Polizeisprecherin war der Autofahrer am Donnerstagabend auf dem Sachsendamm in Richtung S-Bahnhof Schöneberg unterwegs. In Höhe der Hedwig-Dohm-Straße bog er nach links auf die Ausfahrt zur Stadtautobahn ein.

Normalerweise regelt an dieser Kreuzung unter anderem eine Linksabbieger-Ampel den Verkehr, doch war diese ausgefallen. Stattdessen standen zwei Verkehrspolizisten auf der Kreuzung.

Beim Abbiegen erfasste der Autofahrer dann den auf dem Sachsendamm in Richtung Alboinstraße fahrenden Radfahrer. Der Fahrradfahrer stürzte und zog sich tödliche Verletzungen zu. Der Autofahrer blieb unverletzt.