Spandau

Zivilpolizisten beschlagnahmen fünf Kilo Cannabis

Foto: Polizei Berlin

Zivilpolizisten konnten am Montagnachmittag in Berlin-Spandau Drogendealer festnehmen und eine große Menge Rauschgift sicherstellen.

Die Beamten einer Einsatzhundertschaft beobachteten nach Angaben der Polizeipressestelle gegen 14 Uhr an der Kurstraße einen Mann, der mit einem Päckchen in einen BMW stieg, in dem zwei Männer warteten. Als der BMW anfahren wollte, hielten die Beamten den Wagen an und nahmen die drei Männer fest. In dem Paket seien 100 Gramm Cannabis gewesen.

Anschließend durchsuchte die Polizei Wohnungen an der Kurstraße und der Ollenhauer Straße. Dort sind den Angaben zufolge eine Tüte mit 900 Gramm Marihuana, mehrere Pakete mit insgesamt vier Kilogramm der Droge sowie Bargeld, Waagen, Handys und Stichwaffen gefunden worden.

Die Männer im Alter von 25, 28 und 20 Jahren wurden für weitere Ermittlungen an das Rauschgiftdezernat des Landeskriminalamts übergeben. Derzeit wird laut Polizei geprüft, ob die Festgenommenen umgehend einem Haftrichter vorgeführt werden können.