Märkischen Viertel

Gesuchter Krimineller bedroht Busfahrer

Ein betrunkener Mann hat am Mittwochabend zuerst einen Busfahrer bedroht und sich dann ein Gerangel mit der Polizei geliefert. Der Mann wollte gegen 19.40 Uhr an der BVG-Haltestelle Quickborner Straße im Märkischen Viertel offenbar in einen Bus einsteigen, der dort jedoch seine Endhaltestelle hatte. Als der Busfahrer dem Mann die Tür nicht öffnete, sei dieser ausgerastet, habe randaliert und den Busfahrer beleidigt und bedroht, so eine Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen.

Der Busfahrer rief daraufhin die Polizei. Als die Beamten eintrafen, randalierte der Mann weiter und es kam zu Handgreiflichkeiten mit den Polizisten, in deren Folge der Mann aber festgenommen wurde. Er hatte laut Polizei ein Messer bei sich und war zur Fahndung ausgeschrieben. Weshalb der Mann gesucht wurde, konnte die Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen noch nicht sagen. Der Mann kam in das Haftkrankenhaus Moabit.