Hellersdorf

Eingangstüren von Asylbewerberheim von Böllern beschädigt

In der Silvesternacht haben Unbekannte in Hellersdorf zwei Eingangstüren einer Unterkunft für Asylbewerber bechädigt. Nach bisherigen Erkenntnissen beobachteten zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes gegen 1.20 Uhr an der Carola-Neher-Straße zwei unbekannt gebliebene Personen wie diese an der Eingangstür der Unterkunft Pyrotechnik mit Klebeband befestigten und anschließend zündeten.

Bei der Detonation splitterten die Glasscheiben an beiden Flügeln der Tür. Die beiden Mitarbeiter entdeckten kurze Zeit später an der Maxie-Wander-Straße an dem noch leer stehenden Nebengebäude eine ebenfalls beschädigte Glasscheibe der Eingangstür.

Auch hier wurden nach bisherigen Ermittlungen Knallkörper mit Klebeband an der Glastür befestigt und anschließend gezündet. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.