Marzahn

Auto überschlägt sich bei schwerem Unfall

Am Neujahrsmorgen hat sich gegen 5 Uhr in Marzahn ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der 28 Jahre alte Fahrer gegen 5 Uhr mit seinem Mitsubishi auf der Märkischen Allee Richtung stadtauswärts.

Aus noch unklaren Gründen kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Laternenpfahl. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug mehrmals und blieb in Höhe der Auffahrt zum Helene-Weigel-Platz auf dem Dach liegen.

Der 28-Jährige musste mit schweren Verletzungen in das Unfallkrankenhaus Berlin (UKB) eingeliefert werden, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Da er vermutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Die Polizisten beschlagnahmten seinen Führerschein.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.