Weißensee

Vermisster Schwimmer tot aus Weißem See geborgen

Ein vermisster Schwimmer ist am Neujahrstag tot aus dem Weißen See im Berliner Ortsteil Weißensee (Bezirk Pankow) geborgen worden. Er war am Dienstag als vermisst gemeldet worden.

Der Mann wurde von Tauchern leblos mitten im See entdeckt, teilte die Berliner Feuerwehr am Mittwoch mit.

Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr hatten stundenlang nach dem Schwimmer gesucht. Am Silvestertag war die Suche ergebnislos abgebrochen worden, als es dunkel wurde.

Nach Angaben der Polizei sahen Zeugen am Dienstagnachmittag, wie eine Person im See schwamm und schließlich unterging. In der Nähe waren Kleidungsstücke laut Feuerwehr gefunden worden.

Erste Berichte, nach denen der Vermisste zu einer Gruppe von Jugendlichen gehörte, die am Silvestertag am Ufer des Sees war, bestätigte die Polizei nicht. Die Beamten gingen von einem Suizid aus.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.