Brandenburg

Unfall mit sechs Autos auf dem Berliner Ring

Ein brennendes Auto hatte am frühen Freitagmorgen zu einer Vollsperrung des Berliner Rings geführt.

Wie die Polizei mitteilte, waren neben dem in Flammen stehenden Auto fünf weitere Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt – was genau geschehen war konnten die Beamten am Nachmittag noch nicht sagen.

Drei Menschen wurden verletzt, einer davon schwer. Die Personalien der Opfer blieben zunächst unbekannt.

Bis 12 Uhr war die Autobahn 10 am Unfallort nahe Königs Wusterhausen (Landkreis Dahme-Spree) voll gesperrt. Der Schaden wird auf 60.000 Euro geschätzt.