Neukölln

Mann zündet sprengstoffverdächtigen Gegenstand

Ein Unbekannter hat Mittwochfrüh in Neukölln einen sprengstoffverdächtigen Gegenstand gezündet. Sachschaden entstand durch die Detonation gegen 3.50 Uhr in der Neuköllnischen Allee glücklicherweise nicht.

Ein Anwohner, der sich zur Tatzeit auf dem Weg zur Arbeit befand, beobachtete einen Mann, der sich auffällig auf der Straße bewegte und plötzlich einen Gegenstand warf, der mit einem lauten Knall detonierte. Anschließend flüchtete der Unbekannte.

Alarmierte Polizisten stellten die Fragmente des detonierten Gegenstandes sicher, Spezialisten der Kriminaltechnik untersuchen diese nun. Zur Aufklärung der Tat ist eine Ermittlungsgruppe im Polizeilichen Staatsschutz beim Landeskriminalamt eingerichtet worden.