Spandau/Reinickendorf

Unbekannte legen Brände in der Nacht

In Haselhorst und Reinickendorf legten Unbekannte am Freitagabend und in der Nacht Feuer. Verletzt wurde bei den Bränden glücklicherweise niemand. In beiden Fällen ermittelt ein Brandkommissariat wegen Brandstiftung.

Gegen 20.30 Uhr bemerkten Zeugen eine starke Rauchentwicklung aus dem Rohbau eines Reihenmittelhauses an der Kreuzung Daumstraße Ecke Glindowsee Straße und alarmierten die Feuerwehr. Die Rettungskräfte stellten mehrere Feuerstellen in dem Gebäude fest und mussten das Dach des Hauses öffnen, um die Flammen löschen zu können.

Gegen 0.10 Uhr brannte es im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Auguste-Viktoria-Allee. Passanten hatten Rauchschwaden aus den Kellerfenstern ziehen sehen und daraufhin sowohl die Rettungskräfte alarmiert, als auch die Hausbewohner geweckt, die sich daraufhin alle in Sicherheit bringen konnten. Die Feuerwehr löschte den brennenden Kellerverschlag.