Charlottenburg

Einbrecher werfen Scheibe von Fotogeschäft ein

Am Montagmorgen haben drei Maskierte in Charlottenburg mit Pflastersteinen die Eingangstür eines Fotogeschäfts eingeworfen. Zeugen hatten die Täter kurz vor 4 Uhr dabei beobachtet, wie sich diese Zutritt zu dem Geschäft an der Grolmanstraße verschafften.

In den Verkaufsräumen zerschlugen sie mehrere Vitrinen und entwendeten diverse hochwertige Kameras sowie Objektive verschiedener Marken. Die Unbekannten flüchteten nach diesem Blitzeinbruch in Richtung Savignyplatz.

Als Fluchtfahrzeug diente offenbar ein dunkler "Volkswagen" mit entwendeten Kennzeichen. Ein Einbruchskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.