Brandenburg

Soko Grenze fasst bei Großkontrolle mutmaßliche Autodiebe

Bei einer Großkontrolle hat die Soko Grenze der Brandenburger Polizei zwei mutmaßliche Autodiebe und mehrere Drogensünder gefasst.

Rund 500 Autos und deren Insassen seien in den frühen Morgenstunden am Freitag bis zum Mittag in der Nähe der deutsch-polnischen Grenze kontrolliert worden, teilte das Potsdamer Polizeipräsidium mit. Auf einen Wagen waren die Beamten aufmerksam geworden, weil das Zündschloss offensichtlich manipuliert worden war.

Der Fahrer eines weiteren Wagens war vor der Kontrollstelle zu Fuß geflüchtet und hatte so die Polizisten auf sein gestohlenes Auto aufmerksam gemacht. Beide Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen. Hinzu kamen vier weitere Festnahmen wegen Fahrens ohne Führerscheins oder unter Drogeneinfluss.