Neukölln

25-Jähriger wegen Drogenhandels verhaftet

Wegen des Verdachts des Heroin- und Kokainhandels wurde am Mittwoch ein 25-Jähriger aus Berlin-Neukölln verhaftet.

Der Beschuldigte war am Dienstag in seiner Wohnung an der Donaustraße festgenommen worden. Dort fanden die Beamten nur drei Szenekügelchen mit Kokain. Mehr Rauschgift lag dagegen in der Wohnung seiner Lebensgefährtin an der Reuterstraße. Hier waren rund 850 Gramm Heroin, ca. 50 Gramm Kokain sowie rund 19.000 Euro vermutlicher Handelserlös sicherzustellen.

Aus den bisherigen Ermittlungen ergab sich zudem der Verdacht, dass der 25-Jährige rund 150.000 Euro in den Libanon gebracht und dort ein Grundstück gekauft hat, um darauf ein Haus zu bauen. In Deutschland soll er jedoch Sozialhilfe beziehen.