Berlin

Zahlreiche Rotsünder unter Radfahrern im Berliner Westen erwischt

Zahlreiche Rotsünder auf dem Fahrrad sind von der Polizei bei einer Verkehrskontrolle im Berliner Westen erwischt worden.

Von 72 angehaltenen Radfahrern hatten am Mittwoch 27 rote Ampeln missachtet. Außerdem wiesen nach Angaben der Polizei vom Donnerstag neun Räder technische Mängel auf. Die Polizeidirektion 2 kontrollierte die Radler schwerpunktmäßig in den westlichen Berliner Stadtteilen Charlottenburg, Spandau und Wilmersdorf.

Die Polizei hat angesichts sich häufender Unfälle mit Radfahrern vor einigen Monaten verstärkte Kontrollen von Fahrradfahrern angekündigt und in verschiedenen Bezirken seitdem auch durchgeführt.