Brandenburg

Unfall mit sieben Verletzten - Fahrer war nicht alkoholisiert

Der 18-Jährige, der am Donnerstag im Kreis Barnim einen schweren Verkehrsunfall verursacht haben soll, war nicht betrunken. Das teilte die Polizei in Frankfurt (Oder) am Freitag mit. Er war nach einen missglückten Überholmanöver bei Ahrensfelde frontal mit einem Auto im Gegenverkehr zusammengestoßen. Zuvor hatte er ein weiteres Auto gestreift. Im Auto des Fahranfängers saßen vier Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren.

Die Fahrerinnen der gerammten Autos waren 48 und 52 Jahre alt. Sie alle liegen schwer verletzt im Krankenhaus. Der 18-Jährige musste nur ambulant behandelt werden.