Brandenburg

Drei Schwerverletzte bei Auffahrunfall mit acht Autos auf A24

Bei einer Massenkarambolage auf der A24 sind am frühen Donnerstagabend südlich von Parchim acht Autos ineinander gefahren.

Wie die Polizei mitteilte, wurden bei dem Unfall an der Landesgrenze zwischen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern drei Menschen schwer verletzt. Darunter sei auch ein Kind, berichtete der NDR. Woher die Verletzten stammen, war noch unklar. Die Fahrbahn in Richtung Hamburg musste voll gesperrt werden.

Der folgenscheren Karambolage war nach Angaben der Polizei der Brand eines Personenwagens vorausgegangen. Die Feuerwehr habe zum Löschen die Fahrbahn abgesperrt. Am Stauende seien daraufhin mehrere Autos ineinandergekracht.

An den Rettungsmaßnahmen seien Einsatzkräfte aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern beteiligt.