Spandau

55-Jähriger tot – Jugendlicher festgenommen

Ein 55 Jahre alter Mann ist am Donnerstag in Berlin-Spandau vermutlich Opfer eines Gewaltverbrechens geworden und vor seinem Wohnhaus gestorben.

Die Polizei nahm einen 15 Jahre alten Verdächtigen in dem mehrgeschossigen Gebäude am Kiesteich fest. Ein Passant hatte den 55-Jährigen gegen 17 Uhr leblos auf einer Wiese vor dessen Wohnhaus entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert. Trotz Wiederbelebungsversuchen starb der Mann wenig später. Angaben zur Art der Verletzungen, die der Mann am Oberkörper aufwies, machte die Polizei bislang nicht. Auch in welcher Verbindung der verdächtige Jugendliche zu dem Opfer steht, konnte ein Polizeisprecher zunächst nicht sagen. Familiäre Beziehungen soll es nicht geben. Der 15-Jährige kam zum Landeskriminalamt und sollte vernommen werden.

Eine Mordkommission ist vor Ort und sichert Spuren.