Kreuzberg

Carloft erneut mit Farbbeuteln beworfen

Ein sogenanntes Carloft in Kreuzberg ist mit Farbbeuteln beworfen worden. Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes entdeckten die Verschmutzung des Luxus-Hauses in der Liegnitzer Straße am Sonntagmorgen, wie die Polizei mitteilte. Augenzeugen zufolge waren rote Farbkleckse an der Mauer und an Fensterscheiben zu sehen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um Täter aus der linken Szene handelt. Das Wohnprojekt, das als Symbol für die fortschreitende Gentrifizierung in der Stadt gilt, war in der Vergangenheit bereits mehrfach Ziel von Anschlägen. In dem Carloft befindet sich der Pkw-Stellplatz direkt auf dem Stockwerk der Wohnung. Die Autos werden mit einem Fahrstuhl auf die Etage gebracht.