Neukölln

25 Jahre alter Messerstecher stellt sich

Bei Streitigkeiten in Neukölln erlitt Mittwochabend ein 25-Jähriger eine Stichverletzung im Oberkörper. Gegen 18.20 Uhr gerieten zwei Männer in der Karl-Marx-Straße Ecke Erkstraße aus bislang unbekannter Ursache in Streit. Einer zog daraufhin ein Messer und stach zu. Gäste eines Lokals in der Erkstraße, wohin sich der Verletzte in Sicherheit gebrachte hatte, riefen die Polizei. Als die Polizeibeamten am Tatort eintrafen, erschien plötzlich ein im Gesicht verletzter Mann und gab sich als Tatbeteiligter zu erkennen. Der 25-Jährige wurde von Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Auch der 18-jährige Tatverdächtige musste ambulant behandelt werden. Anschließend wurde er für das zuständige Kommissariat der Direktion 5 eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.