Mitte

Polizei bittet um Mithilfe nach lebensgefährlicher Messerattacke

Mit der Veröffentlichung von Fotos bittet die Polizei Berlin um Mithilfe im Zusammenhang mit einem versuchten Tötungsdelikt in Berlin-Wedding. Am Abend des 10. Februar 2012 ein 46 Jahre alter Tätowierer auf dem Gehweg Brüsseler Straße 47 bei einem Messerangriff lebensgefährlich verletzt worden und befindet sich seither im Koma.

Die Kriminalpolizei fragt:

. Wer hat die Tat beobachtet?

. Wer hat den Verletzten, der zur Tatzeit (ca. 21.45 Uhr) die auf den Fotos abgebildeten Koffer bei sich trug, am besagten Abend gesehen und kann ggf. Angaben zu Begleitpersonen machen?

. Darüber hinaus sucht die Kriminalpolizei jene Personen, die dem Verletzten auf der Brüsseler Straße zu Hilfe kamen.

Für sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und zur Ermittlung der Täter führen, hat die Staatsanwaltschaft Berlin eine Belohnung von bis zu 2500 Euro ausgesetzt.

Hinweise nehmen die 8. Mordkommission des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664 - 911 888 oder per Fax unter der Nummer (030) 4664 - 911 899 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.