Leute

Hoffen auf den Schauspielpreis in Moabit

Einen außergewöhnlichen Ort hatten die Veranstalter für die Bekanntgabe der Nominierten für den Deutschen Schauspielpreis ausgesucht: Im Kornversuchsspeicher in Moabit wurden am Freitag nebst sommerlicher Cocktails die Namen der Schauspieler serviert, die am 14. September im Zoo Palast auf eine Trophäe hoffen können. Auf der Gästeliste standen unter anderem die Schauspieler Jasmin Tabatabai, Natalia Avelon, Bettina Zimmermann und Daniel Donskoy sowie Caroline Peters. ,,Es ist fast so wie ein Klassentreffen’’, freute sie sich.

Über eine Nominierung in der Kategorie „Schauspielerin in einer Hauptrolle“ dürfen sich Rosalie Thomass, Verena Altenberger und Paula Beer freuen. Gewinner in der Kategorie „Schauspieler in einer Hauptrolle“ könnten Sascha Alexander Geršak, Barry Atsma und Peter Kurth werden. Wer den „Stärksten Auftritt“ hingelegt hat, entscheidet sich zwischen Andrea Sawatzki, Eva Ingeborg Scholz, Gerdy Zint und Cem Ali Gültekin. Nach der Bekanntgabe konnten rund 150 Gäste mit den Vielleicht-Preisträgern feiern.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.