Ehemaliger Hertha-Star

Unterhalt nicht gezahlt - Haftbefehl gegen Marcelinho

Ex-Herthaner Marcelinho hat Ärger mit der brasilianischen Justiz. Der Stürmer soll mit den Alimenten im Verzug sein.

Marcelinho nach seinem Abschiedsspiel im März 2017 in Berlin

Marcelinho nach seinem Abschiedsspiel im März 2017 in Berlin

Foto: Jörg Carstensen / picture alliance / Jörg Carstens

Gegen Marcelinho (43) liegt in Brasilien ein Haftbefehl vor. Der ehemalige Profi von Hertha BSC (2001 bis 2006) soll die Unterhaltszahlungen für eines seiner Kinder nicht rechtzeitig geleistet haben und deswegen angezeigt worden sein. Das berichtet die „Bild“ und beruft sich dabei auf die brasilianische Zeitung „GloboEsporte“.

Demnach hat Richter Cláudio Pinto Lopes aus Campina Grande im Bundesstaat Paraiba am 11. Mai einen Haftbefehl gegen Marcelinho ausgestellt.

Es ist unbekannt, um welches Kind es sich handelt und wie hoch die Summe ist, die Marcelinho nicht bezahlt hat. Dem Brasilianer droht ein Monat Haft.

Marcelinho, Publikumsliebling in Berlin und von 2007 bis 2008 beim VfL Wolfsburg tätig, spielt aktuell beim Viertligisten Treze Futebol Clube in Brasilien.

Laut „GloboEsporte“ wollen die Klub-Verantwortlichen die Schulden von Marcelinho begleichen. Der Mittelfeldspieler fehlte beim Training, seit bekannt wurde, dass er angezeigt wurde.

Marcelinho hatte im Frühjahr einen leichten Schlaganfall erlitten, danach aber wieder Fußball gespielt.