XXL-Galerie

Fotoserie: Warum Berliner ihre Kleingärten lieben

Foto: Reto Klar/Sergej Glanze

Ein Garten in der Stadt – das ist in Berlin in jedem Bezirk zu haben. Doch wer Laubenpieper werden möchte, muss warten können.

Berlin. Wer in Berlin einen Kleingarten pachten möchte, muss sich auf erhebliche Wartezeiten einstellen. Kleingartenvereine befürchten, dass sich die Situation noch verschärfen könnte. Thomas Wagner, Sprecher beim Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG), dem Dachverband der Kleingärtner, gab an, dass in Berlin fast 12.000 Interessenten auf Wartelisten für die knapp 70.000 Kleingärten der Stadt stehen. Die Wartzeit liege bei drei bis vier Jahren. Aber das Warten lohnt sich, wie die Bilder unserer Fotografen Reto Klar und Sergej Glanze beweisen. Ein Kleingarten, das ist oft ein ganz großes Glück.

Mehr zum Thema:

Jahrelange Wartezeiten auf Kleingärten in Berlin

Es grünt so grün: Berliner starten in die Garten-Saison

Kolonie Oeynhausen bekommt ein neues Vereinsheim