Prominente

Dunkelhaarige Helene Fischer dreht an Til Schweigers Seite

Sängerin Helene Fischer erhält an ihrem ersten „Tatort“-Drehtag Lob, Muriel Baumeister ist wieder schwanger und Sophia Thomalla ist ihren Führerschein los. Das sind die Promi-News des Tages.

Sängerin Helene Fischer („Atemlos“) hat ihren Einstand an der Seite von Til Schweiger beim „Tatort“ gegeben. „Heute helene's erster drehtag bei tatort hamburg... und sie war phantastisch!!! absolute“, schrieb er am Mittwochabend auf seiner Facebook-Seite und zeigte auch ein Foto. Darauf ist die sonst blonde 30-Jährige mit einer dunkelhaarigen Perücke zu sehen.

Fischer spielt nach NDR-Angaben die Rolle der „Leyla“, eine ambivalente und vielschichtige Rolle in der Geschichte. Insgesamt sind für die Entertainerin fünf Drehtage vorgesehen. Für sie ist es erst die zweite Rolle im Fernsehen nach ihrem Auftritt 2013 im ZDF-„Traumschiff“. Wann die „Tatort“-Folge ausgestrahlt wird, ist noch nicht bekannt.

Muriel Baumeister freut sich auf ihr drittes Kind

Niemand hat es mitbekommen – und jetzt ist sie schon im neunten Monat schwanger: Wie die Zeitschrift „Bunte“ berichtet, erwartet Schauspielerin Muriel Baumeister noch im Dezember, nach Weihnachten, ihr drittes Kind. „Ich freue mich riesig auf mein Baby“, sagt die 42-Jährige im Interview. „In meinem Alter ist es ja nicht mehr selbstverständlich, noch mal schwanger zu werden.“

Enie van de Meiklokjes setzt sich für Kinder ein

„Augen auf für Kinderrechte“ – unter diesem Motto fand am Mittwochnachmittag vor dem Reichstag eine Mitmach-Aktion mit vielen Kindern statt. Mit dabei waren auch die drei Botschafter der Unicef: Moderatorin Enie van de Meiklokjes (M.), Top-Model Eva Padberg (r.) und Moderator Willi Weitzel. Auf großen Schildern präsentierten Berliner Schüler ihre Forderungen und Anregungen an die Politik.

Sophia Thomalla muss ihren Führerschein abgeben

Zu schnell gefahren, zu oft falsch geparkt und darüber hinaus noch ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen: Model und Schauspielerin Sophia Thomalla muss nach einem „B.Z.“-Bericht nun ihren Führerschein bis Mai 2015 abgeben. Zur Verhandlung im Amtsgericht Tiergarten hatte die 25-Jährige nur ihren Anwalt geschickt. „Strafe muss sein. Tut aber weh“, sagte sie später gegenüber der Zeitung. „Aber das war das letzte Mal.“