VIPs

Hape Kerkeling stellt seine Autobiografie in Berlin vor

Der Entertainer liest im Schlosspark Theater, Judith Rakers ist zur beliebtesten Moderatorin gewählt worden und Jürgen von der Lippe kritisiert Feminismus in Alltag und Berufswelt – die Promi-News.

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Als Kind musste er Schlimmes erleben. Wie Entertainer Hape Kerkeling in seinem aktuellen Buch „Der Junge muss an die frische Luft“ beschreibt, brachte sich seine depressive Mutter mit Schlaftabletten um. Während er als Achtjähriger in ihrem Arm lag, nicht ahnend, dass sie um ihr Leben rang. Seine berührende Autobiografie stellte Kerkeling am Sonntag im Schlosspark Theater in Berlin vor.

Judith Rakers ist zur beliebtesten Moderatorin gewählt worden

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers ist einer Umfrage der „Bild am Sonntag“ zufolge die beliebteste Nachrichtenmoderatorin im deutschen Fernsehen. Die 38-Jährige erhielt bei der Befragung 94,8 Prozent und landete vor ihren ZDF-Kollegen Claus Kleber (93,1 Prozent) und Barbara Hahlweg (92,6 Prozent). Bekanntester Nachrichtensprecher ist Peter Kloeppel.

Jürgen von der Lippe kritisiert Feminismus in Alltag und Berufswelt

Moderator Jürgen von der Lippe hält nichts von der Frauenquote. „Damit ist niemandem gedient“, sagte er dem „Spiegel“. Er habe kein Problem mit weiblichen Führungskräften, betonte er. Eine Frauenquote würde jedoch Personen nur in Positionen bringen, „weil sie das richtige Geschlecht haben“. Begriffe sowohl in die männliche als auch in die weibliche Form zu setzen, wie „Liebe Kolleginnen und Kollegen“, hält er für „Gender-Scheiße“.