VIPs

Michael Kempf ist zum „Koch des Jahres 2014“ gekürt worden

Sternekoch Kempf aus dem „Facil“ ist ausgezeichnet worden, Siir Eloglu spielt ab sofort in der Lindenstraße, Timo Glock hat geheiratet und Sibel Kekilli ist Fan vom FC St. Pauli – die Promi-News.

Foto: Amin Akhtar

Schon im Urlaub habe er es erfahren. Michael Kempf, Zwei-Sternekoch aus dem „Facil“ am Potsdamer Platz, ist vom Magazin „Feinschmecker“ zum „Koch des Jahres 2014“ gewählt worden. „Die Chefredakteurin hat mich vor Bekanntgabe angerufen“, so der 37-Jährige, der am 4. August aus den Sommerferien ins Restaurants zurückgekehrt ist. „Eine Supermotivation für den Start nach der Pause.“

Der Kreuzberger Kempf, der erst im vergangenen Jahr seinen zweiten Michelin-Stern erkocht hatte, präge seine Gerichte „die dynamisch und noch feiner in der Abstimmung geworden sind, mit fast japanisch anmutender Finesse“, so das Urteil des Gourmetmagazins. Zusammen mit Sommelier Felix Voges und Maître Manuel Finster bilde er „ein kongeniales Trio“. Mit genau diesem und der Mannschaft habe er auch auf den Titel angestoßen, so Kempf. „Längst schon.“

Berliner Schauspielerin Siir Eloglu ist die Neue in der „Lindenstraße“

In der ARD-Serie „Lindenstraße“ wird die Schauspielerin Siir Eloglu („Almanya – Willkommen in Deutschland“) ab Mitte August als Architektin Suna Kaya zu sehen sein. Besonders Hans Beimer, gespielt von Joachim Hermann Luger, soll sich dann für sie interessieren. Eloglu ist in Istanbul geboren, kam mit vier Jahren nach Deutschland und lebt heute in Berlin.

DTM-Fahrer Timo Glock hat seine Freundin am Bodensee geheiratet

Timo Glock hat seine Freundin Isabell geheiratet. Der ehemalige Formel-1-Pilot und aktuelle BMW-Fahrer im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) gab der 28-Jährigen am Sonnabend am Bodensee das Jawort. Öffentlich wurde die Hochzeit jedoch erst durch einen Facebook-Post des 32-Jährigen. „Yes we did it … Wir hatten einen perfekten Tag“, schrieb Glock zu zwei Fotos, auf denen er mit seiner Braut zu sehen ist.

Schauspielerin Sibel Kekilli ist großer Fan des FC St. Pauli

Sibel Kekilli bevorzugt den Hamburger Fußballverein St. Pauli. „Ich war einmal bei einem St.Pauli-Spiel und dachte: Da ist der HSV nichts dagegen!“, sagte sie dem Magazin „Emotion“. Die Wahl-Hamburgerin erzählte auch, dass sie die kühle Art der Hanseaten schätze. „Ich mag das. Es ist ehrlich. Es wird kein Small Talk betrieben, das kann ich eh nicht“, sagte die „Tatort“-Darstellerin.