Best of Berlin

Wo es in Berlin Partystimmung am Altar gibt

Bei Orgel-Abenden und sakralen Gesängen sind Kirchen als Konzertstätte klar im Vorteil. Doch immer mehr Berliner Kirchen öffnen auch Pop-, Folk- oder Jazzmusikern ihr Portal. Eine Auswahl.

Kreuzberg

Die Berliner Top-Konzert-Location

Die Passionskirche hat sich in den vergangenen 20 Jahren zu einer der Top-Konzert-Locations der Hauptstadt entwickelt. Bis zu 600 Besucher haben hier Gelegenheit, Weltstars unterschiedlichster Musikrichtungen zu erleben. In der Vergangenheit etwa Anne Clark oder Marc Almond. Dafür wurde der Altarraum zur Bühne umgebaut und feinste Musik- und Tontechnik installiert. Moderne Einbauten und Konstruktionen sorgen für die einmalige, hörenswerte Akustik.

Passionskirche Marheinekeplatz 1, Kreuzberg, U7 Gneisenaustr., Veranstaltungsprogramm www.akanthus.de

Tiergarten

Mitten im Kulturforum

Zwischen Nationalgalerie, Philharmonie, Neuer Staatsbibliothek, Gemäldegalerie und Kupferstichkabinett ist die St. Matthäus-Kirche des Schinkelschülers Friedrich August Stüler nicht nur Ort religiöser Andacht, sondern liefert einen ganz eigenen Beitrag zum kulturellen Geschehen des Kulturforums. Von Dienstag bis Sonnabend wird um 12.30 Uhr zur Orgelandacht geladen. Daneben finden regelmäßig Konzerte von alter Musik bis hin zur Musik des 20. und 21. Jahrhunderts statt.

St. Matthäus Kirche Matthäikirchplatz, Tiergarten U2, S1, 2, 25 Potsdamer Platz, Bus 200, 48, 85 Philharmonie, Tel. 262 12 02, www.stiftung-stmatthaeus.de

Neukölln

Interkulturelles Gotteshaus

Bereits seit 2006 betreibt die Gemeinde das „Interkulturelle Zentrum Genezareth“ (IZG) und bietet damit der multikulturellen Bevölkerung Neuköllns ein Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, weit über Andachten und Gottesdienste hinaus. So proben in der Gemeinde unter Leitung der Kirchenmusikerin Gesa Korthus mehrere Chöre, die teilweise auch in den Gottesdiensten singen und Konzerte geben. Daneben finden auch „kirchenfremde“ Konzerte wie etwa Gitarrenkonzerte statt.

Gemeinde Genezareth Herrfurthplatz 14, Neukölln, U8 Boddinstraße, www.genezareth-gemeinde.de

Mitte

Eindrucksvolle Chöre und Orgelabende

Die Bischofskirche der Erzdiözese Berlin, zu deren Gemeindegebiet weite Teile des Regierungsviertels gehören, ist bekannt für ihre verschiedenen Chöre, vor allem für den „Chor der St. Hedwigs-Kathedrale“, der regelmäßige Konzerte nicht nur in der Kirche gibt. Am ersten Sonntag im Monat übernimmt die Choralschola der Kathedrale die musikalische Gestaltung des lateinischen Hochamts, wobei die gregorianischen Gesänge ein besonderes Erlebnis sind. Einen festen Platz im Musikprogramm haben die Orgelkonzerte am Mittwoch (15 Uhr).

St. Hedwigs-Kathedrale Bebelplatz, Mitte, U2 Hausvogteiplatz, U6 Französische Straße, Tel. 203 48 10, www.hedwigs-kathedrale.de

Tegel

Kammermusik im hohen Norden

Erst 101 Jahre alt ist das von hohen alten Bäumen umgebene Gotteshaus in Alt-Tegel und damit eine der jüngeren Kirchen im Norden Berlins. Hier finden regelmäßig Konzerte, teilweise bei freiem Eintritt, sowohl im Gemeindehaus wie in der Kirche statt. In letzterer spielte etwa am 3. März das „Junge Kammerorchester Reinickendorf“. Regelmäßig trifft sich zudem das Gitarrenensemble „Bruno Henze“ zu Proben.

Evangelische Kirche Alt-Tegel Veitstr. 16, Tegel, U6 Alt-Tegel, Bus 133 Veitstraße, www.ev-kirche-alt-tegel.de

Charlottenburg

Kantaten und Duke Ellington

Man kann den Sonnabend mit einem Konzert in einer der berühmtesten Berliner Kirchen erleben. Etwa mit der um 18 Uhr beginnenden „Abendmusik“ aus der Schuke-Orgel oder mit Bachkantaten des Bach-Chors. Musikalisch wird aber noch mehr geboten. Auch Jazz- und Gospelkonzerte finden statt.

Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche Breitscheidplatz, Charlb., U1, 9 Kurfürstendamm, Duke Ellington „Sacred Concert“, 15.2., 20 h, 10/5 Euro, Tel. 218 50 23, www.gedaechtniskirche-berlin.de

Lichterfelde

Musikalische Vielfalt von Folk bis Gospel

In der Petruskirche kommen ganz unterschiedliche Musikfreunde auf ihre Kosten. Während beispielsweise der klassische Chor im Gottesdienst singt und Konzerte mit Orchester gibt oder „The Petrus Gospel Singers“ im Gotteshaus auftreten, veranstaltet „Kultur in der Petruskirche“ dort auch regelmäßig Musikveranstaltungen ganz anderer Art.

Petruskirche Oberhofer Platz Lichterfelde, S25 Lichterfelde-Ost, Bus 284, 380 Oberhofer Platz, www.petrus-giesensdorf.de, Kultur in der Petruskirche: Tel. 77 32 84 52, www.petrus-kultur.de