25 Jahre Einheit

4282 Menschen verlassen in einer Woche die DDR

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2015 jährt sich die deutsche Einheit zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

Auch der geplante Umtauschkurs für DDR-Mark in D-Mark im Verhältnis 1:1 kann viele in der DDR nicht halten. Die Zahl der Umsiedler ist in der letzten Aprilwoche 1990 mit 4282 nahezu unverändert hoch geblieben.

Die Gesamtzahl der Übersiedler seit 1. Januar 1990 hat sich auf 174.865 erhöht. In der Woche zuvor waren 4306 enttäuschte DDR-Bürger in die Bundesrepublik Deutschland gekommen, nach einem Tief vor Ostern mit nur 3328 Übersiedlern in einer Woche. Meistgenannter Grund für den Umzug in die Bundesrepublik ist der Wunsch, die persönlichen materiellen Verhältnisse schnell zu verbessern.

Ranghohe Vertreter aus den Benelux-Länder, Frankreich, Spanien und der Bundesrepublik haben sich über die Abschaffung der Visumspflicht für DDR-Bürger bereits zum Beginn der Sommerferien verständigt.