Berlin. Spontan kam beim Nachfolger der Loveparade ein neuer Dienstleister zum Einsatz. Jetzt sollen Fans das fehlende Geld auftreiben.

Das organisatorische Chaos beim Nachfolger der Loveparade, dem Techno-Umzug „Rave the Planet“ vom vergangenen Wochenende, hat ein Nachspiel. Weil die Veranstalter spontan neue Kosten einkalkulieren mussten, brauchen sie jetzt dringend Geld. Rund 89.000 Euro fehlen ihnen. Am Mittwoch riefen sie ihre Fans auf, erneut zu spenden.