Ausstellung

Spaziergang in Monets Garten in Berlin

Im Video: Spaziergang durch Monets Garten

Im Video: Spaziergang durch Monets Garten

In der Alten Münze kann man die Meisterwerke Claude Monets auf ganz neue Art erleben.

Beschreibung anzeigen

In der Alten Münze kann man die Werke Claude Monets ganz neu erleben - in einer virtuellen Welt.

Berlin. Einmal durch die berühmten Kunstwerke von Claude Monet (1840 bis 1926) laufen: Diese Erfahrung können Besucherinnen und Besucher ab Mittwoch in der Alten Münze machen. In der Ausstellung „Monets Garden“ in Berlin werden die Werke des impressionistischen Künstlers zu einem immersiven Erlebnis. Unter der Immersion versteht man das sinnesübergreifende Eintauchen in eine virtuelle Welt. Farbenfrohe Installationen und intensive Sound-Kulissen machen Claude Monets Kunstwerke zu einem Schauplatz seiner Welt. In drei Räumen wird die Geschichte des französischen Malers erlebnisorientiert erzählt.

Die Reise beginnt im Atelier von Claude Monet, führt anschließend in eine Replikation seines Gartenhauses in Giverny in der Normandie und endet mit einem 360-Grad-Film mit bewegenden Elementen.

„In der Ausstellung können sich die Besucher vom Leben des Malers faszinieren lassen und die Schönheit seiner Kunst genießen“, erklärt Nepomuk Schessl, der an der Ausstellungsproduktion beteiligt war.

Bis zum 15. März ist „Monets Garten“ für Kunstinteressierte geöffnet. Der reguläre Eintrittspreis beträgt an Werktagen 20 Euro und am Wochenende 22 Euro.

( BM )