Verkehr in Berlin

S-Bahn Berlin und BVG: Der Fahrplan für die Feiertage

| Lesedauer: 4 Minuten
Eine S-Bahn am Bahnhof Warschauer Straße in Berlin (Archivbild).

Eine S-Bahn am Bahnhof Warschauer Straße in Berlin (Archivbild).

Foto: Reto Klar / FUNKE Foto Services

Weihnachten, Silvester und Neujahr kommt es zu einigen Änderungen im Fahrplan der S-Bahn Berlin. Alle Anpassungen im Überblick.

Berlin. Durch die Weihnachtsfeiertage und Silvester kommt es bei der S-Bahn Berlin zu einigen Fahrplan-Änderungen. Dies betrifft viele Linien, darunter die S26, S45, S85. Aber auch der Verkehr der Ringbahnlinie (S41/S42) wird punktuell angepasst. Zu vergleichswiese vielen Änderungen kommt es vor allem in der Silvesternacht.

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) teilten mit, dass am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag die Sonntagsfahrpläne gelten.

Beim Bus und der Straßenbahn werden in der Silvesternacht einige Metrolinien verstärkt. Bei der U-Bahn werden auf einigen Linien die Taktungen verdichtet.

Weihnachten und Silvester 2021: Einschränkungen und Fahrplan-Änderungen

Wie der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) mitteilte, fahren auch die Busse und Bahnen in Berlin und Brandenburg sowie im Fernverkehr zwischen Weihnachten und Neujahr wieder nach einem besonderen Fahrplan. So gilt in Brandenburg in vielen Landkreisen seit dem 20.12, in Berlin sowie einigen Regionen Brandenburgs ab dem 23.12. bis 3.01. der Ferienfahrplan.

Wer eine Umweltkarte besitzt, profitiert außerdem an Weihnachten von erweiterten Mitnahmeregelungen. An den Feiertagen und an Silvester können ganztägig ein Erwachsener und bis zu drei Kinder bis einschließlich 14 Jahre kostenlos mitfahren. Außerdem wird an den Tagen die Gültigkeit von bestimmten Zeitfahrkarten erweitert. Wie der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) informiert, können die 8-, 9- und 10-Uhr-Karten sowie das Brandenburg-Berlin-Ticket und die Tageskarte für das VBB-Gesamtnetz bereits ab null Uhr genutzt werden und gelten bis 3 Uhr am Folgetag.

Deutsche Bahn: Viel Verkehr am Montag

Die Deutsche Bahn rechnet am Montag nach den Feiertagen mit besonders vielen Reisenden. Nach Angaben eines Sprechers liegen die Buchungszahlen höher als im vergangenen Jahr, jedoch immer noch 35 bis 40 Prozent unter dem Vor-Corona-Niveau.

Auf stark nachgefragten Verbindungen setzt die Bahn seit Mittwoch bis zum 2. Januar Sonderzüge ein. Darunter sind die Verbindungen zwischen Berlin und Stuttgart beziehungsweise München und zwischen Köln, Düsseldorf und Berlin.

Die Kapazität der Bahn wächst laufend, weil sie bis 2025 nach und nach neue ICE4-Züge erhält. Seit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember sind 50.000 Sitzplätze mehr im Angebot als vor einem Jahr. 2020 hatte es im Weihnachtsfernverkehr täglich gut 500.000 Sitzplätze gegeben.

Fahrgäste müssen nachweisen, dass sie gegen Covid-19 geimpft, davon genesen oder auf das Coronavirus getestet sind. Kinder bis sechs Jahren sind davon ausgenommen. Für ältere Schülerinnen und Schüler gilt das nur während der Schulzeit.

Die Morgenpost mit einem Überblick zu den Fahrplan-Anpassungen der Berliner S-Bahn über Weihnachten, Silvester und Neujahr.

25. Dezember (Samstag, 1. Weihnachtsfeiertag)

  • Die S-Bahn verkehrt nach dem Sonntagsfahrplan. Ausnahme: Die Linien S26, S45, S85 verkehren nicht.
  • Es besteht durchgehender Nachtverkehr in der Nacht 25./26.Dezember.

26. Dezember (Sonntag, 2. Weihnachtsfeiertag)

  • Die S-Bahn verkehrt nach dem Sonntagsfahrplan. Ausnahme: Die Linien S26, S45, S85 verkehren nicht.
  • Es besteht kein durchgehender Nachtverkehr in der Nacht 26./27. Dezember.

27. bis 30. Dezember (Montag bis Donnerstag)

  • Die S-Bahn verkehrt nach dem Ferienfahrplan (kein Einsatz der Verstärkerzüge der Linien S1, S3, S5 in der Hauptverkehrszeit).
  • Es besteht kein durchgehender Nachtverkehr in den Nächten 27./28. Dezember (Montag/Dienstag) bis 29./30. Dezember (Mittwoch/Donnerstag).
  • In der Nacht 30./31. Dezember (Donnerstag/Freitag) wird durchgehender Nachtverkehr angeboten.

31. Dezember 2021 (Freitag, Silvester)

  • Die Züge fahren bis ca. 21 Uhr nach dem Samstagsfahrplan.
  • Auf den Linien S1, S2, S25, S3, S46, S47, S5, S7, S75, S8, S9 besteht durchgehender Nachtverkehr zum 1. Januar 2022 (Samstag, Neujahr) im 20-Minutentakt mit verschiedenen Takt-Verdichtungen.
  • Die Ringbahnlinien S41, S42 verkehren im 10-Minuten-Takt.
  • Die Linie S5 verkehrt zwischen Strausberg und Strausberg Nord ab ca. 19 Uhr im 40-Minutentakt.
  • Die Linie S8 verkehrt zwischen Blankenburg und Birkenwerder ab ca. 21 Uhr im 60-Minutentakt.
  • Die Linie S45 fährt nach dem Samstagsfahrplan bis ca. 0 Uhr.
  • Die Linien S26, S85 verkehren nicht.

1. Januar 2021 (Samstag, Neujahr)

  • Ab ca. 3 Uhr verkehren die Linien S1, S2, S25, S3, S46, S47, S5, S7, S75, S8, S9 im 20-Minutentakt.
  • Die Ringbahnlinien S41, S42 fahren im 10-Minutentakt.
  • Ab ca. 9 Uhr fahren die Züge nach dem Sonntagsfahrplan. Ausnahme: Die Linien S26, S45, S85 verkehren nicht.
  • Es besteht durchgehender Nachtverkehr in der Nacht 1./2. Januar.

2. Januar 2021 (Sonntag)

Die Züge fahren nach dem regulären Sonntagsfahrplan. Ausnahme: Die Linien S26, S45, S85 verkehren nicht.

( BM )