Berlin

Corona-Krise: Zoo und Tierpark könnten am 25. April öffnen

Zoo, Tierpark und Botanischer Garten sollen in der nächsten Woche wieder öffnen. Jetzt müssen die Voraussetzungen geschaffen werden.

Kontaktbeschränkungen gelten weiter bis 3. Mai

Die Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie sollen bis zum 3. Mai fortgesetzt werden. Darauf einigten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder. Die Schulen sollen ab dem 4. Mai schrittweise wieder geöffnet werden.

Beschreibung anzeigen

Berlin. Zoo und Tierpark sollen in der nächsten Woche wieder geöffnet werden. In dieser Frage hat sich Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) klar positioniert. Allerdings müssen jetzt noch die Voraussetzungen dafür geschaffen werden.

Müller geht davon aus, dass die Tierhäuser in einem ersten Schritt noch geschlossen bleiben müssen. Ein Spaziergang zwischen den Gehegen und in der Parkanlage soll aber wieder möglich sein. Als ein realistisches Ziel werde jetzt eine Eröffnung am darauffolgenden Wochenende, also am Sonnabend, 25. April, so Müller.

Corona in Berlin: Zoo und Tierpark mit reglementiertem Besucher-Einlass

Die Mitarbeiter in Zoo und Tierpark müssen jetzt die Voraussetzungen für eine schrittweise Wiedereröffnung schaffen. „Wir freuen uns über die Pläne des Senats und den damit ausgedrückten Vertrauensvorschuss“, sagte Zoo- und Tierparkdirektor Andreas Knieriem am Donnerstagnachmittag. Er sei jetzt sehr gespannt auf die für Dienstag angekündigte Verordnung. „In enger Abstimmung mit Senat und Bezirken werden wir nun eine Wiederöffnung von Zoo und Tierpark Berlin mit reglementiertem Besucher-Einlass unter Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensrichtlinien detailliert planen“, erklärte Knieriem. Mit Sicherheit können die Besucher dann endlich wieder den Pandazwillingen Pit und Paule im Zoo beim Aufwachsen zusehen. Mittlerweile sind die schon richtige verspielte Bären.

Alle Nachrichten zum Coronavirus in Berlin, Deutschland und der Welt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Coronavirus in Berlin haben wir hier für Sie zusammengetragen. In unserem Newsblog berichten wir über die aktuellen Coronavirus-Entwicklungen in Berlin und Brandenburg. Die deutschlandweiten und internationalen Coronavirus-News können Sie hier lesen. Zudem zeigen wir in einer interaktiven Karte, wie sich das Coronavirus in Berlin, Deutschland, Europa und der Welt ausbreitet. Alle weiteren wichtigen Informationen zum Coronavirus bekommen Sie hier.

Botanischer Garten in Berlin bereitet sich auf die Wiedereröffnung vor

Auch im Botanischen Garten bereiten sich die Mitarbeiter auf eine Wiedereröffnung vor. „Wir haben schon verschiedene Szenarien durchgespielt“, sagt Garten-Sprecherin Gesche Hohlstein. Alles solle vernünftig laufen, angefangen beim Online-Ticket-Verkauf, um Warteschlangen zu vermeiden. Jetzt warte man auf eine Anordnung vom Wissenschaftssenat, dem die Universitäten und damit auch der Botanische Garten unterstellt sind, so die Sprecherin. „Wir hoffen, dass wir vielleicht Ende April wieder öffnen können. Dann können sich die Besucher noch schnell auf den Frühlingspfad begeben, bevor der Sommerpfad dran ist. Das Botanische Museum ist und bleibt allerdings geschlossen. Denn es wird umgebaut und ist deshalb nicht für Besucher zugänglich.

Coronavirus in Berlin - Das müssen Berliner wissen: