Bahnverkehr

Bauarbeiten: Nur S2 fährt zwischen Berlin-Karow und Bernau

Wegen Bauarbeiten ist ab Montag die Strecke zwischen Berlin-Karow und Bernau für eine Woche für den Fern- und Regionalverkehr gesperrt.

Wegen Brückenbauarbeiten kommt es zu Einschränkungen im Bahnverkehr.

Wegen Brückenbauarbeiten kommt es zu Einschränkungen im Bahnverkehr.

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Berlin. Reisende müssen sich erneut auf teils erhebliche baubedingte Einschränkungen im Bahnverkehr einstellen. Für Brückenbauarbeiten wird von Montag, 14 Uhr, an bis 30. September, 4 Uhr, die Strecke zwischen Berlin-Karow und Bernau (Barnim) gesperrt, teilte die Deutsche Bahn mit. Betroffen davon ist der Fern- und Regionalverkehr, die S-Bahnlinie 2 kann dagegen wie gewohnt fahren.

Reisezeit kann sich um eine Stunde verlängern

Während der einwöchigen Sperrung werden alle Fernverkehrszüge in Richtung Stralsund und Rügen über die Strecke Wittenberge–Schwerin oder über Neustrelitz umgeleitet. Die Reisezeit kann sich dadurch um teilweise bis zu eine Stunde verlängern, bestätigte eine Bahnsprecherin auf Nachfrage der Berliner Morgenpost.

Züge fahren früher ab

Die Züge fahren entsprechend früher auf Rügen oder in Stralsund ab. Fahrtausfälle soll es aber nicht geben. Aufgrund der Umleitung entfallen die Zughalte in Bernau, Eberswalde, Angermünde, Prenzlau, Pasewalk, Anklam, Züssow und Greifswald sowie teilweise auch Berlin-Gesundbrunnen. Zudem beginnen oder enden einzelne Zugfahrten vorzeitig in Stralsund oder Bergen statt im Ostseebad Binz.

Fahrgäste der Regionalbahn von Bauarbeiten betroffen

Auch Nutzer der Regionalverkehrs müssen Einschränkungen hinnehmen. So wird die Regionallinie RE3 zwischen Berlin-Hauptbahnhof und Bernau unterbrochen. Die Fahrgäste müssen in die S-Bahn umsteigen.

Auch Fahrten auf den Linien RB24 (zwischen Bernau und Hohenschönhausen) und der RB66 (zwischen Eberswalde und Berlin-Gesundbrunnen) fallen aus. Als Ersatz fahren Busse.

Auf der sogenannten Stettiner Bahn muss die Bahn zwischen Karow und Bernau insgesamt 14 teils rund 100 Jahre alte Brücken erneuern.