Kriminalität

Tote 25-Jährige in Tempelhof: Polizei geht von Gewalttat aus

Eine junge Frau wird tot in einer Wohnung in Tempelhof gefunden. Ein 64-Jähriger wird festgenommen. Nun ermittelt die Mordkommission.

Ein Wagen der Kriminaltechnik steht vor einem Wohnhaus an der Burgemeisterstraße in Tempelhof.

Ein Wagen der Kriminaltechnik steht vor einem Wohnhaus an der Burgemeisterstraße in Tempelhof.

Foto: dpa

Berlin. Eine tote junge Frau ist in der Nacht zu Donnerstag in einer Wohnung in Berlin-Tempelhof gefunden worden. Nach ersten Erkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass die 25-Jährige gewaltsam ums Leben gekommen ist. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Gegen Mitternacht wurden die Beamten demnach zu dem Wohnhaus in der Burgemeisterstraße gerufen, dort entdeckten sie die tote Frau. Die Auffindesituation der Leiche ließe auf eine Gewalttat schließen, hieß es. Vor Ort trafen die Polizisten auch den Mieter der Wohnung an, einen 64 Jahre alten Mann. Die Beamten nahmen ihn als Tatverdächtigen fest.

In welcher Beziehung der Verdächtige und die Tote standen, war zunächst unklar. Auch wer die Polizei gerufen hatte, war nicht bekannt. Die Obduktion der Frau war am Mittwochmittag noch nicht abgeschlossen.