Sommerferien

Wasser, Sonne, Abenteuer: Berlin in den Ferien

Wakeboard fahren, Videos drehen, rappen lernen: Tolle Ferien-Ideen für aktive Kinder und Ausflugstipps für die ganze Familie.

Ein Erlebnis als Zuschauer und als Mitfahrer: Das Fahrgastschiff MS Havel Queen fährt über den Tegeler See.

Ein Erlebnis als Zuschauer und als Mitfahrer: Das Fahrgastschiff MS Havel Queen fährt über den Tegeler See.

Foto: Paul Zinken / picture alliance

Berlin. Hurra! Endlich Ferien! Viele Berliner Familien machen sich bereits an diesem Wochenende in den Urlaub auf. Doch verreisen ist gar nicht notwendig: In den schönsten Wochen des Jahres gibt es nämlich auch in Berlin und Brandenburg jede Menge zu erleben. Die Berliner Morgenpost präsentiert Ihnen eine kleine Auswahl an Freizeitangeboten und Ausflugsideen.

Charlottenburg-Wilmersdorf

Wakeboard und Stand up Paddling auf dem Jungefernheidesee (ab 8 Jahre)

Im Strandbad Jungfernheide in Siemensstadt kann man je nach Unternehmungslust und Energie faul im Sand oder Liegestuhl liegen, baden oder Wasserski fahren. Die Anlage ist auch für Wakeboard-Einsteiger gut geeignet, denn die Geschwindigkeit kann individuell angepasst werden. Anfänger bekommen Tipps und Hilfestellung. Auch Stand up Paddling ist möglich, die Ausrüstung kann vor Ort geliehen werden. Wer lieber am Strand aktiv ist, kann Beachvolleyball spielen.

Geöffnet 10-20 Uhr (Änderungen wetterbedingt möglich), Tageskarte sechs Euro, Strandbad Jungfernheide, Jungfernheideweg 60, Tel. 030 / 70 71 24 12, Info über Leihgebühren: www.strandbad-jungfernheide.de.
Kreativ im Schlosspark Charlottenburg (sieben bis zwölf Jahre)


Im Workshop „Wegbereiter“ der Jugendkunstschule durchstreifen die Teilnehmer den Park vom Schloss Charlottenburg, fotografieren, zeichnen und bauen. Sie betrachten die Wege im Park, überlegen, wie sie früher benutzt wurden und wie man sie verändern kann. Um Hecken, Rabatten und die Pflanzenvielfalt geht es im Workshop „Rollender Garten“. Dabei stellen die Kinder ein kreatives Bestimmungsheft zusammen.

15.-19.7., 9-15 Uhr, Workshop Wegbereiter, kostenlos; 22.-26.7., 9-15 Uhr, Workshop „Rollender Garten“, kostenlos; Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf, Nordhauser Straße 22, Anmeldung unter www.jkscw.de oder unter Telefonnummer: 030 / 902 92 76 60.

Reinickendorf

Mit dem Dampfer über Havel und Tegeler See (ab sechs Jahre)

Der Tegeler See hat viele Inseln. Graureiher und Kormorane überfliegen das Gewässer. Segelboote gleiten über die Wellen. An Bord eines Ausflugsdampfers lässt sich das Leben und Treiben gut beobachten. Auf der zweistündigen Oberhavelseenrundfahrt ab Greenwichpromenade setzt die Stern und Kreisschiffahrt zwei ihrer beliebtesten Schiffe ein. Die MS „Havel Queen“ ist einem alten Raddampfer nachempfunden. Weithin zu erkennen ist die „Moby Dick“, weil sie die Form eines Wals hat. Die Route führt über Konradshöhe und Alt Heiligensee bis nach Nieder Neuendorf, vorbei an den Inseln Valentinswerder, Baumwerder und Scharfenberg.

Oberhavelseenrundfahrt, täglich ab Greenwichpromenade, Tegel, Ticket 13,50 Euro, Tel. 030 / 536 36 00, Abfahrtszeiten unter www.sternundkreis.de.

Mitte

Basteln, Backen, Billard spielen im Haus der Jugend (sechs bis 16 Jahre)

Tischtennis, Fußball und Billard spielen, Basteln, Rappen, Pizza backen, Filme gucken und Grillen – das sind einige der Ferienangebote im Haus der Jugend Mitte. Mittwoch ist Ausflugstag. Die Kinder unternehmen Fahrten zum Baumwipfelpfad in Beelitz, ins RBB-Studio in Potsdam und zum Picknick an die Ostsee. Freitags geht es ins Freibad (Erlaubnis der Eltern erforderlich).

Bis 24. Juli, Mo., Di., Do. 14.30-17.30 Uhr, Fr. 11-17 Uhr. Die meisten Angebote sind kostenlos. Für die Ausflüge sind ein bis fünf Euro zu zahlen (Anmeldung im Haus der Jugend erforderlich), Haus der Jugend Mitte, Liebenwalder Straße 2-3, Tel. 030 / 43 72 28 66, www.hausderjugendmitte.de

Hip Hop und Märchen im Kreativhaus (ab fünf Jahre)

Die Tänzer Dennis Kyere und Sihäm Refaie zeigen im Ferienworkshop, wie Hip Hop funktioniert. Die Teenager (ab zwölf Jahre) drehen kurze Musik- und Tanzvideos zu ihren Bewegungen. Auch ein Besuch des Street Art Museums ist geplant. Zum Abschluss gibt es eine Performance auf der benachbarten Inselbrücke. Außerdem werden die gedrehten Videos gezeigt.

Um Märchen und ihren Ursprung geht es im Ferienprogramm für Fünf- bis Zehnjährige.

24.-28.6., 15-19.30 Uhr, Hip Hop für alle, kostenlos; 16.7.-2.8., 10-12 Uhr, Märchenprogramm, Kosten 4,50 Euro pro Person, Kreativhaus, Fischerinsel 3, Mitte, Tel. 030 / 238 09 13, www.kreativhaus-berlin.de.

Spandau

Minecraft spielen und Videoclips drehen im Medienzentrum (sechs bis 18 Jahre)

Die Computer stehen bereit, es ist Zeit für das kreative Spiel Minecraft. Das Medienkompetenzzentrum in Staaken lädt in den Sommerferien zur Netzwerkparty ein. Dabei werden die PCs vernetzt fürs gemeinsame Spielen gegen- oder miteinander.

Ebenfalls kreativ und garantiert kooperativ geht es beim „Kochen für Youtube“ zu. Die Kinder erstellen ein Tutorial zu einem Rezept ihrer Wahl. Sie kaufen gemeinsam ein, kochen und dokumentieren die Arbeitsschritte im Video, das dann ins Portal eingestellt wird.

Eine sportliche Herausforderung bietet der Ausflug in die Boulderhalle (12-18 Jahre). Ein weiteres Ferienangebot: T-Shirts und eigene Kleidung können bedruckt werden (ab 8 Jahre). Die Motive werden im Internet ausgesucht, eingescannt und anschließend mit Bügelfolien aufgetragen. In der letzten Ferienwoche ist Gelegenheit, unter Anleitung Videos zu drehen (12-18 Jahre). die nötigen Kameras und iPads sind vorhanden.

29. 6. und 6.7., jeweils 15-20 Uhr, Netzwerkparty, kostenlos; 2.7., 12-16 Uhr, Klettern in der Boulderhalle (zwei Euro); 4./ 5.7., 13-19 Uhr, Kochen für Youtube, kostenlos (Anmeldung bis 27.6. telefonisch oder im Haus ); 22./ 23. 7, 14-19 Uhr, T-Shirts bedrucken, kostenlos; 29. 7.-2.8., 12-19 Uhr Videofilme drehen, kostenlos (Anmeldung bis 22. Juli), Medienkompetenzzentrum CIA Spandau – computer in action, Räcknitzer Steig 10, Staaken, Tel. 030 / 364 04 127,www.cia-spandau.de

Friedrichshain-Kreuzberg

Rappen und bloggen in der Gelben Villa (ab acht Jahre)

Die gelbe Villa lädt zu Ferienworkshops ein. Rapperin Haszcara zeigt Mädchen die Grundlagen und Techniken des Rap wie Reimen, Technik, Flow oder auch Performance. Mit der Mediendozentin Heike Ularich bloggen, posten und filmen die Kinder Geschichten zum Thema Heimat.

Um Bienen geht es im Workshop mit dem Künstler Fausto Paz, in dem die Teilnehmer ein Schattentheater entwickeln.
24.-28. 6., 10-13 Uhr, Rap für Mädchen, kostenlos; 10-16 Uhr, Deine Heimat – Deine Geschichte – Dein Zuhause, kostenlos; 1.-5.7., Der Tanz der Bienen, kostenlos, Anmeldung erbeten (Formular auf der Website), Die gelbe Villa, Wilhelmshöhe 10, Kreuzberg, Tel. 030 / 76 76 50 21, www.die-gelbe-villa.de.

Bad Saarow

Rasantes Rodeln in Bad Saarow (ab sechs Jahre)

„AlpineCoaster“ heißt die Sommerrodelbahn in Bad Saarow am Scharmützelsee. Mit einem Lift fährt man zum Startpunkt in den Rauener Bergen. Auf einer kurvenreichen Strecke geht es dann mit Tempo bergab. Die Fahrt dauert etwa vier Minuten, etwa 1000 Meter legt der Schlitten in dieser Zeit zurück. Die Duell-Arena bietet Indoor-Action im Kletterparcours, im Laser-Labyrinth und am Air Kicker.

In den Sommerferien täglich 10-19 Uhr (wetterbedingte Schließung möglich), pro Fahrt drei Euro, Scharmützelbob, Am Fuchsbau 7, Bad Saarow, Tel. 03361 / 73 60 35, www.scharmuetzelbob.de.

Potsdam

Stuntshow und Hechtrollen-Training im Filmpark Babelsberg (ab sechs Jahre)

Der Filmpark Babelsberg ist einen Tagesausflug wert. In der mittelalterlichen Stadt, auf dem Märchenplatz, in den Gärten des kleinen Muck und bei der Stuntshow in der Vulkanarena verfliegt die Zeit nur so. Ein Blick hinter die Kulissen ist in der Traumwerker-Halle möglich, dasselbe gilt bei der Filmset-Tour. In den Ferien gibt es immer freitags einen Stuntworkshop für Kinder in der Arena der Westernshow. Jeweils um 12.30 Uhr zeigen die Babelsberger Stuntmen, was sie drauf haben. Danach lernen auch jüngere Besucher mit akrobatischen Ambitionen die effektvolle Kunst, Hechtrollen und Körperdreher zu machen.

Bis 4. August täglich 10-18.30 Uhr, Ticket 22 Euro (Tageskasse), für Kinder von 4-16 Jahre 15 Euro, Filmpark Babelsberg, Großbeerenstraße 200, Tel. 0331 / 721 27 50, www.filmpark-babelsberg.de .